Aktion Weltbibelhilfe

"Aktion Weltbibelhilfe"

"Jeder Mensch soll eine Bibel in der Sprache erhalten,
die er versteht, in der er aufgewachsen ist.
Das ist die Aufgabe der Bibelgesellschaften in aller Welt."

Das Ev. Bibelwerk im Rheinland fördert durch die „Aktion Weltbibelhilfe“, das Spendenwerk der Stiftung Deutsche Bibelgesellschaft, die Übersetzung, Herstellung und Verbreitung der Bibel in der Welt.

In Zusammenarbeit mit dem Weltbund der Bibelgesellschaften (United Bible Societies, UBS) unterstützt die Weltbibelhilfe Projekte in vielen Ländern der Erde. In den United Bible Societies UBS = "United Bible Societies") mit Sitz in Reading westlich von London sind 146 Bibelgesellschaften zusammengeschlossen, die in über 200 Ländern aktiv sind. Sie fördern konfessionsübergreifend den christlichen Glauben und eröffnen mit der biblischen Botschaft Menschen eine neue Lebensperspektive. Zusammen sind sie die größte Organisation zur Übersetzung, zur Herausgabe und zur Verbreitung der Bibel weltweit. Außerdem führen sie Alphabetisierungsprogramme durch, arbeiten in der HIV/AIDS-Vorsorge und organisieren Hilfsaktionen. Sie engagieren sich für blinde Menschen überall auf der Welt. Die Bibelgesellschaften arbeiten dabei mit allen christlichen Kirchen und vielen internationalen Nichtregierungsorganisationen eng zusammen. Der BibelReport informiert vier Mal pro Jahr über neue Projekte. Sie können den BibelReport online auf der Homepage der Aktion Weltbibelhilfe lesen und dort auch abbonieren: www.weltbibelhilfe.de

"Euer Überfluß helfe ihrem Mangel ab", schreibt der Apostel Paulus im 2. Korintherbrief 8,14 und fordert die reichen Gemeinden auf, Ihre Schwestern und Brüder mit Gaben zu unterstützen. Die Evangelische Kirche im Rheinland fördert mit zwei jährlichen Wahlkollekten ausgewählte Projekte der „Aktion Weltbibelhilfe“.